Aktuelles

Nikko Weidemann unterschrieb bei Budde

Seit mehr als dreißig Jahren arbeitet der Sänger, Komponist und Dozent Nikolai „Nikko“ Weidemann, in verschiedensten Bands und Projekten mit und hat dabei u.a. mit den Einstürzenden Neubauten, Nena, Rio Reiser und Nick Cave gespielt. Erst 2010 veröffentlichte er seine erste Soloplatte „Schöne Schmerzen“.

Regelmäßig komponiert Weidemann auch für den Film und Fernsehen, darunter auch für Fatih Akins „Gegen die Wand“. Seit 2017 betreut Nikko Weidemann die Produktion der im Berlin der 20er Jahre spielenden Serie „Babylon Berlin“ als Onscreen Music Supervisor. Zusammen mit Mario Kamien schrieb er unter anderem den Titelsong der Serie „Zu Asche, zu Staub“. „Babylon Berlin“ ist in der ARD zu sehen. Die Kompositionen der Serie kann man mittlerweile auch live erleben. Zusammen mit dem Saxophonisten und Arrangeur Sebastian Borkowski stellte Nikko das Moka Efti Orchestra zusammen. Ein 14-köpfiges Ensemble aus internationalen Musikern der Berliner Jazzszene. Benannt ist das Orchester nach einem der großen Unterhaltungspaläste des Berlins der 20er Jahre.

Peer Steinwald (Senior A&R, Budde Music): „Wir freuen uns unglaublich, dass Nikko und Budde Music nach langer Verbundenheit endlich auch offiziell gemeinsame Sache machen. Nikko ist absoluter Ausnahmetyp in der Berliner Musikszene und weltbester Netzwerker. Das wird schön.“ Nikko Weidemann: „Ich finde es wichtig, ein super aufgestelltes, global agierendes Team in Rufweite in meiner Stadt zu haben und freue mich sehr darauf, mit Budde zusammenzu arbeiten.“

Unser Foto zeigt v.l. Peer Steinwald (Senior A&R Manager, Budde Music), Nikko Weidemann, Yasmine Gallus (Senior Marketing & Synch Manager, Budde Music).


 Kommentare